Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell Über uns ebay Leistungen Umbauten Interphone Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Abziehbild

Ein Abziehbild von Rennen eins war der zweite Lauf am Sonntag in Schleiz – zumindest beim Ergebnis. Marc Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack-Team Zellhöfer) siegte erneut vor Christoph Beinlich (Pößneck, Beinlich Racing Team - Geyer) und Marco Fetz (Merkendorf, Däschlein DRC). Patrick Hobelsberger (Landau, Motopoint Racing) musste wie am Vortag mit dem undankbaren vierten Platz Vorlieb nehmen, während der ewig junge ‘Cup-Klassiker‘ Michael Götz (Hadamar, Romero-L.H.R.-Racing) mit Rang fünf die beste Platzierung seit seinem Renn-Comeback vor drei Jahren feierte.

Marc Zellhöfer war unbestritten der Hauptdarsteller von Schleiz. Seiner Trainingsbestzeit ließ der 19-jährige Franke zwei souveräne Siege folgen und führt damit auch die Meisterschaft mittlerweile mit einem Vorsprung von 20 Punkten an. "Heute war der Grip durch die höheren Temperaturen schlechter“, analysierte er gewohnt sachlich. "Zudem war der Wind stärker, was sich speziell in der Seng bemerkbar gemacht hat. Aber Schleiz ist eben auch eine Strecke, auf der Du Eier brauchst, das liegt mir", verriet 'Zelli' schmunzelnd.

Auch diesmal hatte Christoph Beinlich beim Start die Nase vorn. "Nach zwei Runden war Marc wieder da, diesmal konnte ich immerhin einige Runden dranbleiben, dann hat er erneut Meter gemacht. Er fährt unheimlich konstant und irgendwann musste ich abreissen lassen. Dennoch bin ich hochzufrieden mit Platz zwei, zumal bei meinem Heimrennen!" Der Thüringer wohnt nur 30 Minuten von Schleiz entfernt.

Beinahe wäre Marco Fetz als Führender in die erste Kurve eingebogen, "Ich kam am besten weg, aber Christoph hat noch einen Ticken später gebremst. Gegen Zelli war heute erneut nichts zu machen, später musste ich dann auch Christoph ziehen lassen. Speziell in Linkskurven hatte ich weniger Grip", erklärte Fetz, der nun aber schon zum dritten Mal in dieser Saison auf dem Podium stand.

Platz vier gilt bekanntlich als undankbar, Patrick Hobelsberger konnte der Platzierung dennoch etwas Positives abgewinnen: „Ich war zuvor noch nie hier und für eine unbekannte Strecke ist das schon OK. Mein Start war wieder geil, doch in der zweiten Kurve wäre mir fast das Vorderrad eingeklappt. Man hat schon gespürt, dass es deutlicher wärmer war als gestern. Nachdem Götzi von hinten angeklopft hatte, habe ich mich darauf konzentriert ihn einigermaßen auf Distanz zu halten."

"In Schleiz ist die erste Runde unheimlich wichtig, weil das Überholen hier sehr schwierig ist", verriet Michael Götz seinen Plan. Und diesmal ging er auf. "Ich konnte gleich nach dem Start auf fünf vorfahren und den Platz bis ins Ziel halten. Jetzt kann ich's ja sagen, insgheim habe ich von einem Podium geträumt. Ich war auch schon an Pax dran, dann wäre ich fast übers Vorderrad abgeschmiert und habe mir gesagt, Punkte heimfahren." Respekt, Platz fünf ist das beste Resultat seit seinem Comeback vor drei Jahren.

Am Samstag musste Come Geenen (Grimber, CG Schüller Racing-Team) noch mit Kupplungsproblemen die Box ansteuern, im zweiten Lauf kam der Belgier nach einer starken Vorstellung als Sechster ins Ziel. "Nach der ersten Runde war ich nur 14., dann ging es richtig vorwärts. Ich bin zum ersten Mal hier, aber Schleiz ist ein toller Kurs und die Atmosphäre ist einmalig."

Der große Pechvogel war Gergö Molnar (Zalaegerszeg, VEPP Schüller Racing-Team). Mit Platz sieben erzielte der junge Ungar zwar sein bestes Resultat, aber offensichtlich freute er sich zu überschwenglich. Gergö stürzte in der Auslaufrunde so unglücklich, dass er sich den Oberschenkel brach und nun einige Zeit pausieren muss.

Als ereignisarm bezeichnete dagegen Dennis Stelzer (Pirna, Team Bergau – Fuhrmann) sein Rennen. "Ich bin fast die ganze Zeit hinter Götzi hergefahren, in den letzten Runden bekam ich dann immer mehr Grip-Probleme und habe so noch zwei Plätze eingebüßt".

Reto Wiederkehr (Thun, Moto-Star Schüller Racing-Team) strahlte nach seinem neunten Platz über's ganze Gesicht. "Top-Ten! Mein Start war ordentlich, dann ging's lange Zeit nicht voran, aber ich habe die Jungs vor mir gut studiert und konnte zum Schluss noch zulegen." So büsste Dennis Lippert (Brunnthal, MPB Racing / King Bikes) als Zehnter am Ende noch einen Platz ein: "Meine Schuld, ich habe zwei, drei kleine Fehler eingebaut, das hat mich eine bessere Platzierung gekostet.

Die restlichen Punkte erkämpften sich in der Reihenfolge Valentin Reitmair (AUT Stroheim, Schüller Racing-Team), Yvan Laetzig (FRA Issenheim, Motorrad Rubin Racing Team), Marc Ruber (Reiskirchen, Ruber Racing-Team powered by ZZF), Mattias Ödlund (SWE Anderslöv, Ödlund Racing Motorrad Ruser) und der ebenfalls nur wenige Kilometer von der Rennstrecke entfernt wohnende Plauener Dustin Tham (Team Motorradtke).

Punktestand nach 5 von 10 Rennen:
1. Marc Zellhöfer (85 Punkte), 2. Christoph Beinlich (64,5), 3. Marco Fetz (63), Patrick Hobelsberger (55), 5. Kamil Krzemien (43), 6. Marco Freyer (35,5), 7. Andreas Klambauer (31,5), 8. Come Geenen (29), 9. Michael Götz (23), 10. Jan Mohr (22,5)


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010

Ostfront

Yamaha-Cup - 25.04.2010

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 14.09.2009
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing